DIE „NAULITZER WIESEN“

Der Weg war lang….

Nachdem wir lange nach einem möglichen Leerstand oder geeignetem Grundstück gesucht haben und kein – für das geplante Vorhaben geeignetes- Objekt in Sicht war, wurde uns von der Stadt Lüchow die Fläche „Naulitzer Wiesen“ angeboten. Aber als wir vor diesem Fleckchen Erde standen, war uns schnell klar, dass diese relativ unberührte Fläche für unser Vorhaben nicht in Frage kommt. Uns war schon bewußt, dass wir auch eingreifen werden… aber so viel – um hier das sozial-ökologische Zentrum zu bauen?!? Nein, das wollten wir nicht! Aus der Freude wurde Frust…

Doch nach einiger Zeit kamen wir im gemeinsamen Gespräch mit Vertreter:innen der Stadt wieder auf diese Fläche zu sprechen. Es stellte sich heraus, dass die Samtgemeinde und der Landkreis in der Zwischenzeit planten, den angrenzenden Busbahnhof für die Schüler:innen der etwas entfernt liegenden Grundschule näher an die Schule zu verlegen. Somit bot uns die Stadt nun den Erwerb des Grundstückes in Verbindung mit dieser versiegelten Fläche an, sobald der Busbahnhof verlegt werden würde. Nun planen wir, die befestigte Fläche zu entsiegeln und den größten Teil des Zentrums auf dieser Fläche zu gründen. Ein kleinerer Teil des geplanten Gebäudes wird auf dem – dem Naturschutzgutachter zufolge – unbedenklichem Bereich der Naturfläche entstehen. Das Wäldchen neben dem geplanten Gebäude hat Bestandsschutz, wertvolle Biotope bleiben erhalten, und andere Naturräume werden aufgewertet. Ein Aufwuchs von noch jungem Baumbstand muß dem sozial- ökologischem Zentrum weichen – und damit geht’s uns gar nicht gut! Unser Trost ist, dass wir als Ausgleich auf einem Acker (in Fahrradnähe zu EinsWeiter) eine Streuobstwiese anlegen können.

Diese Zeichnung stellt den momentanen Stand der Planung dar. Eine mögliche Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten ist Bestandteil des weiteren Planungsprozesses.