Newsletter #7

Liebe Interessierte, Mitmacher:innen, Unterstützer:innen!

Wir melden uns aus der Sommer-Pause zurück mit unserem Newsletter #7… und hoffen, ihr seid alle bisher gut durch diese – immer noch sehr wirbelige – Zeit gekommen! Es gibt wieder einiges zu berichten, manches ist weiterhin im Prozess und vieles ist geschafft!

Nun lest selber..

  • Situation in Afghanistan
    Wir sind entsetzt über die Geschehnisse in Afghanistan. Die Situation ist dramatisch… Viele verzweifelte Menschen versuchen aus Afghanistan zu fliehen, um der erneuten Gewaltherrschaft der Taliban zu entkommen.
    Die Familien von Zakia und Naser mussten sich in Kabul verstecken und leben nun ohne Einkommen, da sie nicht mehr arbeiten gehen können. Lediglich der 10-jährige Bruder von Zakia und die 61-jährige Mutter von Naser können raus gehen und die Familien mit dem nötigsten versorgen. Zakia und Naser versuchen, ihre Familien – so weit es ihnen möglich ist – finanziell zu unterstützen. In ihrem familiären Umfeld (Cousins/Cousinnen…) gibt es aber weitere Personen, die ohne Einkommen leben. Noch ist es möglich, Geld direkt dorthin zu überweisen. An manchen Tagen haben die Banken jedoch geschlossen.
    Wir möchten euch bitten, euch solidarisch mit den Familien zu zeigen und auf das unten genannte Konto mit dem Stichwort „Afghanistan“ zu spenden. Das Geld wird per Western Union direkt an die betreffenden Familien gesendet. Katharina Christ
    GLS Bank
    DE86 4306 0967 4031 9294 00
    BIC:GENODEM1GLS

    Hier ein Video von Zakia… sie lässt euch alle herzlich grüßen und ist – im Namen ihrer Familien soooo dankbar über unsere aller Unterstützung!




  • Koordinationsstelle(n) / Unterstützungsschreiben Schwedland
    Im letzten Jahr starteten wir einen Spendenaufruf mit dem Ziel, eine Koordinationsstelle schaffen zu können. (An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal herzlich für eure monatliche, finanzielle Unterstützung!)
    Diese Summe hat jedoch bisher nicht für eine fair bezahlte Stelle gereicht…
    Dann kam Lena als Interessierte für die Koordinationsstelle – und wir können ihr von dieser monatlichen Summe eine Aufwandsentschädigung zahlen für ihre Arbeit… wir freuen uns einfach, dass sie den Weg zu uns gefunden hat und möchten auch nicht mehr ohne sie sein.
    Drückt uns mal die Daumen, dass die bisher gestellten Förderantäge zur Sicherung ihrer (und einer weiteren) Stelle beitragen! Für einen der Anträge brauchten wir ein Unterstützerschreiben von unserem Samtgemeindebürgermeister.
    Lest selbst…schön, oder?!?


  • Lena stellt sich vor…
    „Ich bin Lena Cornelius und neu im Team von EinsWeiter e.V. engagiert. Schon als ich das erste Mal von der großen Vision des Vereins hörte, war ich begeistert und bin nun froh, meinen Teil auf dem Weg zur Realisierung beitragen zu können. Im Kernteam bin ich für die Projektkoordination zuständig, das heißt ich werde mich um die Organisation der nächsten Schritte kümmern.
    Aktuell arbeite ich vor allem an der Einwerbung und Beantragung von Geldern um langfristig Stellen schaffen zu können.
    Ich bin im Wendland aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach meinem Studium der Kulturanthropologie, Religionswissenschaft und Transkulturellen Studien in Göttingen, Istanbul und Bremen und Jobs im Bereich der politischen und kulturellen Bildungsarbeit freue ich mich jetzt, urbane Ideen zu solidarischem und gemeinsamen Leben, Wohnen und Arbeiten in meinem alten und neuen Zuhause mitanzustoßen. Mit EinsWeiter arbeiten wir an einer Vision für unsere Welt von morgen – ich bin dabei!“


  • Derzeitiger Planungsstand:
    – Der Förderantrag für die Umverlegung des Busbahnhofes wurde offiziell genehmigt. Die Bauarbeiten wurden ausgeschrieben, und es hat sich eine Firma gefunden, die diese Arbeiten bis spätestens November 2021 erledigt. Juhuuu!!
    – Unser Stadtplaner hat für die B-Plan-Änderung alle Unterlagen fertig gestellt für die frühzeitige Beteiligung aller Bürger*innen und der Behörden zur Vorabstimmung. Anfang Oktober 2021 erfolgt eine öffentliche Sitzung mit Bürger*innen-Beteiligung.
    – Aufgrund dieser zeitlichen Verschiebungen wird die offizielle Übergabe des Grundstückes aller Voraussicht leider erst Anfang nächsten Jahres erfolgen! Dann lassen wir es aber krachen!!!


  • Mina – Verstärkung für das Bauplanungs-Team
    „Hallo, ich bin Mina Jahanbazi Goujani, komme aus dem Iran und lebe mit meinem Mann Mehrdad seit 20 Monaten in Deutschland.
    Durch unsere deutschen Freunde und Freundinnen habe ich von dem Projektvorhaben von EinsWeiter gehört. Das fand ich sehr spannend, und ich bin nun als Architektin mit im Bauplanungs-Team.
    Meine Kompetenz liegt u.a. darin, aus Entwürfen anspruchsvolle, digitale Bauzeichnungen zu erstellen. Die technischen Mittel wie Computer und Architekturprogramm stellte der Verein EinsWeiter e.V., und von Zuflucht Lüchow kam der hochauflösende Monitor. Ich freue mich helfen zu können und habe aber auch zu lernen. Der Architekt von EinsWeiter, Christoph Luther-Mosebach, wird mich in die deutsche Fachterminologie einarbeiten. Ich selber bin sehr gespannt auf den Bereich ökologisches Bauen, denn da gibt es hier im Land höhere Anforderungen.
    Ich grüße herzlich
    Mina“


  • Überarbeitung Internet-Seite
    – Mit etwas größerem Aufwand konnte ein Internet-Programmierer nun endlich das Symbol für Leichte Sprache auf der Webseite installieren, welches nun viel leichter zu finden ist..
    – Unter der Rubrik „Konzept“ findet ihr jetzt die aktuelle, überarbeitete Projektskizze zum Herunterladen


  • Dank an Uta
    Die Kalligraphin Uta Pavlicek hat unsere Flyerbox (ein Altbestand aus dem Kaufhaus Hettig) so wunderbar beschriftet und einen Einschub für eine Scheibe installiert.



  • WildeWieseWendland bei der Kulturellen Landpartie 2021
    Das Aktionsbündnis „WildeWieseWendland“, das unter der Trägerschaft von EinsWeiter aktiv ist, präsentierte sich in der Lübelner Mühle mit einem wunderbaren, vielfältigen Programm.
    Dieses und der Infotisch waren Anlaufpunkt für viele, viele Menschen! Wir waren überwältigt! Es zeigt uns, dass Menschen dem Artensterben etwas entgegen setzen und aktiv werden wollen!
    Weitere Informationen über die WildeWieseWendland auf der Webseite https://wendland.wildewiese.net/



Wir freuen uns über jeden Schritt, den wir eins weiter gehen. Groß wie klein… bei jedem Schritt bedacht, in unserem eigenen Tempo und ganz im Sinne der Idee von EinsWeiter zu gehen. Langsam und beständig wollen wir wachsen – zusammen mit Dir und Euch! – und gemeinsam Erfahrungen, Geschenke, Ideen auf diesem Weg sammeln.

Herzliche Grüße
Eure EinsWeiter- Kerngruppe (im nächsten Newsletter gibt es mal ein Foto von uns☺)


2 Kommentare

  1. Bernd Lemme >> Fahrrad Freak`X

    Moin,
    hoffe erstmal daß es allen gut geht und jeder weiterhin mutig durch diese inzwischen laaange Pandemie geht. Ich finde es gut dass sich immer mehr junge und kreative und positive Menschen finden die gerne mit machen; >>> gerne auch zukünftig. Mir ist vollkommen klar dass es schwer ist ein oder mehere Zusammenkünfte mit Leuten von und mit einsweiter zu planen und zu realisieren, doch da ich bißher nur sehr wenige kenne, würde ich mich sehr freuen wenn treffen stattfinden. Bin gerade auch dabei etwas mein Konzept und meinen Buissnesplan zu vergrößern und noch ein paar Dinge hin zu zu fügen. Hoffe Ihr habt mich noch nicht ganz vergessen. Lieben Gruß Eure taube Nuss, der liebe Bernd (alias Freak`X) aus Kriwitz.

  2. Birgit Maschke

    Hey Doro und Marion von Nebenan und alle anderen von Eins Weiter e.V.,
    habe eben auf eurer Internetseite gestöbert – toll was ihr alles geschafft habt!
    Macht richtig Spaß auf eurer Seite zu stöbern – sooo schöne Bilder sooo schöne Visionen!
    Ich wünsche euch bei der Umsetzung weiterhin viel Spaß und gutes Gelingen!
    Toll auch , dass ihr auch noch Kontakt zu Kohestanies haltet und einen Spendenaufruf gestartet habt!
    Birgit aus Tüschau

Schreibe einen Kommentar

© 2022 EinsWeiter e.V.

Theme von Anders NorénHoch ↑